seal-technology

Aus der Sicht des Endverbrauchers ist der Zementsack die Visitenkarte des Zementproduzenten. Die Weise, auf welche sich der Zementsack präsentiert, reflektiert nicht nur die Qualität des Produktes darin sondern auch das Unternehmen, welches es erzeugt, abgefüllt und verkauft hat. Die Qualität des Gebindes strahlt das Image des Zementproduzenten auf seinen Markt, seinen Kunden, seine Konkurrenten und sogar seine eigenen Angestellten aus. Immer mehr Zementproduzenten achten besonders darauf, um sicher zu stellen, dass ihre Gebinde kompakt und sauber sind und schick aussehen.

Die Ultraschall-Verschließeinrichtung

Ultrasound-Sealing-Device

Als Reaktion auf diesen Markttrend hat HAVER & BOECKER die SEAL-Technologie entwickelt. Das System wurde mit dem Ziel entworfen, einen neuen Standard zu kreieren, wenn es um traditionelle Ventilsackabfülltechnologie geht. Die SEAL-Technologie verhindert ein Verschütten, indem sie während des Abfüllvorgangs eine Blähmanschette in einem speziell konstruierten Füllstutzen aufbläht. Nach dem Abfüllen wird der Sack vorsichtig von dem Stutzen abgezogen und das speziell konstruierte Papiersackventil wird von einer Ultraschall-Verschließeinrichtung zugeschweißt. Die meisten Produzenten bringen ihre Investition in die SEAL-Technologie innerhalb von weniger als zwölf Monaten wieder ein. Die SEAL-Technologie kann bei allen HAVER & BOECKER ROTO-PACKER® nachgerüstet werden, die seit dem Jahr 2000 verkauft wurden.

Kein Verschütten während des Transports

No-Spillage-during-Transport

Das Ergebnis ist ein absolut kompakter und sauberer Sack, welcher das Produkt in jeder Form an Präsentation hervorstechen lässt. Was noch wichtiger ist, die SEAL-Technologie verhindert ein nachträgliches Verschmutzen während des gesamten Transports.

Sauberer, verschlossener und kompakter Sack

Clean-Closed-Compact-Bag

Es wird auch jegliche Art an Verunreinigung oder kriminell motivierter Produktentwendung während des ganzen logistischen Prozesses verhindert. Dies erlaubt es dem Zementproduzenten, seine Gewichtsgenauigkeit exponentiell zu erhöhen, ohne den Sack überfüllen zu müssen. Der sich daraus resultierende zusätzliche Produktgewinn im Herstellungsprozess ist bedeutend. Während der Produzent in der Vergangenheit dem Kunden viel Zement kostenlos gegeben hat, verkauft er nun nahezu 100% des Produktes, in dessen Herstellung er einen beträchtlichen Aufwand investiert hat.

Top