HAVER & BOECKER Institut: Beratung in allen Fragen zu Packmitteln, Fülltechnologie und Aufbereitungstechnik

Produkt, Packmittel und Abfülltechnik bilden eine feste, aber multivariable Einheit. Wird nur ein Element verändert, erfordert es immer Änderungen an den anderen Komponenten und Einflussgrößen. Dieses Verpackungsdreieck ist das Fundament einer effizienten Produktabfüllung und damit die Grundlage aller Tätigkeiten im neuen HAVER & BOECKER Institut in Oelde. Für die Aufbereitungstechnik gründete HAVER & BOECKER bereits 2009 ein An-Institut der Technischen Universität Bergakademie Freiberg.

Mit dem HAVER & BOECKER Institut positioniert sich der Maschinenhersteller klar als Berater in allen Fragen zu Packmitteln, Fülltechnologie und Aufbereitungstechnik und rückt dabei die konkreten Kundenbedürfnisse in den Fokus. Das Unternehmen greift dazu auf jahrzehntelange Praxis-Erfahrung und viele Kenntnisse aus Labor- und Feldversuchen zurück. HAVER & BOECKER bietet seinen Kunden mit dem Institut die Gelegenheit, aufzubereitende und abzufüllende Produkte oder neu entwickelte Verpackungsmaterialien vor der Markteinführung ausgiebig zu testen und zu verbessern. Zudem können die Techniker und Ingenieure durch die enge Zusammenarbeit mit den Kunden auf neue oder zukünftige Anforderungen reagieren und schnell Lösungen bieten. Somit ist das HAVER & BOECKER Institut schließlich eine wichtige Schnittstelle zwischen Verkauf, Forschung und Entwicklung, den Konstruktionsabteilungen, der HAVER Academy sowie der Personalentwicklung.


Ihre direkten Ansprechpartner:
Thomas Hilling
T +49/2522/30157
t.hilling(at)haverboecker(dot)com

Robert Westarp
T +49/2522/308828
r.westarp(at)haverboecker(dot)com

Top